68 Mireille

Mireille

  • No SVG support
    Land: Ruanda
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Mein Rufname: Mireille Mein Geburtstag: 30.05.2013 Ich bin ein Mädchen und gehe in den Kindergarten Was ich mag: Malen, lesen und mit anderen Kindern Ballspiele spielen Ich lebe mit meinen Eltern und meinen beiden Schwestern zusammen. Meine Eltern sind Kleinbauern.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Mireilles Pate

Werden Sie Abays Pate

Abay

Abay wurde am 30. August 2012 geboren und wohnt in Äthiopien.

  • No SVG support
    Land: Äthiopien
  • No SVG support
    Alter: 6
  • No SVG support
    Geschlecht: Junge

Mein Rufname: Abay
Mein Geburtstag: 30.08.2012
Ich bin ein Junge.
Was ich mag: mit anderen Kindern draußen spielen
Ich lebe mit meinen Eltern und meinen zwei Brüdern zusammen.

Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.

Über Abays Projekt

ET0802, Kinderzentrum Toke
Lage: Toke Erensa, 150 Km westlich von Addis Abeba, Äthiopien
Ihr Patenkind lebt in dem bergigen Dorf Toke Erensa, der Heimat von etwa 6.000 Einwohnern. Die größte Volksgruppe sind hier die Oromo, deren Sprache denselben Namen hat. Typische Hütten werden hier aus Holz mit Strohdach über dem nackten Erdboden gebaut. Das lokale Essen besteht vor allem aus dem in Äthiopien weit verbreiteten Getreide Teff. Zu den häufigsten Krankheiten in dieser Gegend gehören Unterernährung und Parasitenkrankheiten. In Toke Erensa arbeiten die meisten Menschen als Kleinbauern, sie verdienen kaum zwanzig Euro im Monat. Diese Region benötigt Zugang zu sauberem Trinkwasser und Kurse im Lesen und Schreiben für Erwachsene.
Durch Ihre Patenschaft ist es Ihrem Patenkind möglich, das Kinderzentrum Toke zu besuchen. Dessen Programm schafft Möglichkeiten, die dem Kind sonst verwehrt blieben. Zu den Angeboten gehören Bibelunterricht, Gesundheitslehre, Nachhilfe und Schulsachen. Das Kind wird umfassend in seiner Persönlichkeit und seinen Begabungen gefördert. Auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Den Eltern oder Bezugspersonen wird die Mitarbeit im Kinderzentrum angeboten.

Über Abays Land

Äthiopien zählt zu den ältesten Hochkulturen der Welt. Seit dem 4. Jahrhundert ist das Christentum vor allem in Gestalt der orthodoxen Kirche die wichtigste Religion. Das alte Abessinien war als einziger Staat in Afrika nie Kolonie einer europäischen Macht. Mit dem Sturz von Kaiser Haile Selassie 1974 endete die Monarchie. Ein kommunistisches Regime folgte unter dem Diktator Mengistu. Dessen Herrschaft wurde 1991 von der noch heute regierenden EPRDF beseitigt. Unter ihr wurden demokratische Strukturen aufgebaut und die Rechte der verschiedenen Volksgruppen gestärkt.
Aber auch das ist Äthiopien: Eines der am wenigsten entwickelten Länder der Welt und eines der ärmsten in Afrika. Immer wieder kommt es zu Dürren und Hungersnöten in dem von der Landwirtschaft abhängigen Land. Eine weitere große Gefahr für die Bevölkerung ist die HIV/Aids-Epidemie. Obwohl sie stark gesenkt werden konnte, bleibt die Kindersterblichkeitsrate hoch. Bildungsmöglichkeiten für Kinder sind sehr gering und mehr als ein Drittel verlassen die Schule ohne einen Abschluss. Kinderarbeit bleibt eine alarmierende Tatsache. Äthiopien versucht dieser Not mit einer Bildungsoffensive zu begegnen.
Die Arbeit von Compassion in Äthiopien begann 1993. Heute besuchen dort über 100.000 Kinder 430 Compassion-Kinderzentren, die von einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen geführt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Close