17919

  • No SVG support
    Land: Brithany
  • No SVG support
    Alter: 49
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werden Sie s Pate

Werden Sie Brithanys Pate

Brithany

Brithany wurde am 16. April 2015 geboren und wohnt in Nicaragua.

  • No SVG support
    Land: Nicaragua
  • No SVG support
    Alter: 3
  • No SVG support
    Geschlecht: Mädchen

Mein Rufname: Brithany
Mein Geburtstag 16.04.2015
Ich bin ein Mädchen
Was ich mag: Malen, mit Puppen spielen und mit anderen Kindern Verstecken spielen
Ich lebe mit meinen Eltern zusammen. Geschwister habe ich nicht.

Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.

Über Brithanys Projekt

NI0303, Kinderzentrum Rey Salomon (dt. König Salomo)
Lage: Bosques de Xiloa, bei Ciudad Sandino, im Westen von Nicaragua
Ihr Patenkind lebt in Bosques de Xiloa, einer Stadt am Managuasee mit etwa 5.000 Einwohnern. Hier wird überall Spanisch gesprochen. Die kleinen Hütten der Armen werden hier oft aus Holzwänden mit Blechdach über dem nackten Erdboden gebaut. Das lokale Essen besteht vor allem aus Bohnen, Brot, Reis, Eiern und Fisch. Die meisten Menschen in Bosques de Xiloa haben kein regelmäßiges Einkommen. Wer als Tagelöhner, in einer Fabrik oder als Fischer arbeitet, verdient im Monat umgerechnet nur etwa siebzig Euro. Dieser Ort braucht bessere Arbeitsplätze, Schulen und ein Krankenhaus.
Durch Ihre Patenschaft kann Ihr Patenkind an den Angeboten des Kinderzentrums Rey Salomon teilnehmen. Dazu gehören biblischer Unterricht und die Unterstützung bei Problemen des Alltags. Es wird ärztlich versorgt, erhält Mahlzeiten und nimmt an Gesundheitsunterricht teil. Das Kind wird umfassend in seiner Persönlichkeit, seinen Begabungen und seinem geistlichen Leben gefördert. Ihm wird möglich, die Schule zu besuchen, es bekommt Schulsachen und Nachhilfe. Es finden Theater-, Musik-, Computerkurse und Unterricht im Gärtnern statt. Ältere Patenkinder erhalten handwerklichen Unterricht für einen späteren Beruf. Auch Sport, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz.

Über Brithanys Land

Das größte Land Zentralamerikas ist das nach Haiti ärmste der Region. Diktaturen, Bürgerkrieg und Naturkatastrophen haben Nicaragua in die Knie gezwungen. Die Diktatur des Somoza-Clans wurde nach einem siebenjährigen Bürgerkrieg 1979 beendet und endete mit dem Sieg der marxistischen Sandinisten. Die durchaus populären Sandinisten führten eine Landreform zugunsten vieler Kleinbauern durch, um die ungleiche Verteilung des Grundbesitzes zu beenden. Doch der Kalte Krieg ließ Nicaragua zum politischen Spielball werden: Die USA finanzierten eine Gegenrevolution durch die sogenannten Contras. Erst 1990 kam es zu freien Wahlen und zum Ende des bewaffneten Kampfes.
Die wechselnden demokratischen Regierungen haben bislang wenig gegen Misswirtschaft und Korruption erreicht. Die Gesellschaft ist nach wie vor gespalten. Parlament, Präsident und Justiz blockieren sich gegenseitig oder sind zu schwach.
Viele Kinder Nicaraguas kommen aus zerbrochenen Familien. Kaum 50 Prozent der Jungen und Mädchen beenden die Schule mit einem Abschluss. Viele Familien haben nicht genug, um über die Runden zu kommen. Geld für Bildung, Medikamente und Kleidung fehlt oft. Nicaragua hat 2015 die meisten Millenniumsziele der UN zur Reduzierung der Armut verfehlt.
Compassion begann 2002 seine Arbeit in Nicaragua. Heute besuchen dort 52.000 Kinder 166 Compassion-Kinderzentren, die von einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen geführt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Close