80 Ihan

Ihan

  • No SVG support
    Land: Honduras
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Mein Rufname: Daniel Mein Geburtstag: 25.09.2012 Ich bin ein: Junge Was ich mag: mit Murmeln und Spielzeugautos spielen Ich hab einen Bruder, der mit mir gemiensam das Kinderzentrum besucht. Wir leben bei unseren Eltern und meine Mutter führt den Haushalt. Mein Vater hat zeitweise Arbeit als Bauarbeiter.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Ihans Pate

Werden Sie Josuas Pate

DR029100856

Wartezeit in Tagen

116

Josua

Josua wurde am 29. Oktober 2010 geboren und wohnt in der Dominikanischen Republik.

  • No SVG support
    Land: Dominikanische Republik
  • No SVG support
    Alter: 7
  • No SVG support
    Geschlecht: Junge

Mein Rufname: Josua
Mein Geburtstag: 29.10.2010
Ich bin ein Junge und gehe in die Grundschule
Was ich mag: Mit anderen Kindern Spielzeugautos spielen und Malen
Ich lebe mit meinen Eltern zusammen.

Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.

Über Josuas Projekt

Projekt: DR-291, La Pesca Milagrosa Kinderzentrum (dt. Wunderbarer Fischfang)
Lage: Salinas Bani, 25 km südwestlich von Bani, Dominikanische Republik
Ihr Patenkind lebt im Küstengebiet von Salinas Bani, der Heimat von etwa 3.000 Menschen. Die Umgangssprache ist Spanisch. Ein typisches Haus besteht hier aus Lehmwänden und einem Blechdach. Das Grundnahrungsmittel dieser Einwohner besteht überwiegend aus Reis und Fisch. Die häufigsten Erkrankungen in dieser Region sind Virusinfektionen, Unterernährung und Krankheiten die durch Parasiten verursacht werden. Die Hälfte der Einwohner von Salinas Bani sind arbeitslos, jedoch einige haben Arbeit als Fischer. Der Verdienst liegt im Durchschnitt bei knapp 120 Euro im Monat. Diese Region benötigt Schulen, Krankenhäuser und Verdienstmöglichkeiten.
Durch Ihre Patenschaft kann Ihr Patenkind an den Angeboten des La Pesca Milagrosa Kinderzentrums teilnehmen. Dieses Programm schafft Möglichkeiten, die dem Kind sonst verwehrt blieben. Dazu gehören Bibelunterricht, regelmäßige Mahlzeiten, medizinische Versorgung, Erste Hilfe Kurse, Schulmaterial, Lese- und Schreibunterricht, Kochkurse, Nachhilfe und verschiedene Freizeitangebote. Den Eltern oder Erziehungsberechtigten des Kindes werden Bibelunterricht und Elternabende angeboten.

Über Josuas Land

Die Dominikanische Republik teilt sich die karibische Insel Hispaniola mit dem Nachbarland Haiti. Die Mehrheit der Dominikaner sind Mulatten, Nachkommen europäischer Einwanderer und afrikanischer Sklaven. In der längsten Zeit ihrer Geschichte blieb die Dominikanische Republik unruhig. Mehrfach intervenierten die USA, zwischen 1930 und 1961 regierte Diktator Rafael Trujillo. Seit den neunziger Jahren stabilisierte sich die politische Situation, Wirtschaft und Tourismus erlebten einen bemerkenswerten Aufschwung: Viele Europäer entdeckten die „DomRep“ als neues Urlaubsland. Doch nicht alle profitieren davon, es besteht weiter eine tiefe Kluft zwischen Arm und Reich. Viele Dominikaner zieht es daher ins Ausland, vor allem in die USA. Auch sorgt das niedrige Bildungsniveau für hohe Arbeitslosigkeit und Armut. Ein Großteil der Kinder kann nicht zur Schule gehen, da sich schlichtweg keine in der Nähe befindet. Die Schulen, die kostenfrei sind, gehören fast alle einer Kirche an. Ähnliches gilt für die Gesundheitsversorgung: In den großen Städten ist sie mittelmäßig und auf dem Land erbarmungswürdig. Zusätzlich drohen Gefahren aus der Natur, denn das Land liegt im Bereich tropischer Wirbelstürme.
Compassion begann 1970 seine Arbeit in der Dominikanischen Republik. Heute besuchen dort 60.000 Kinder über 160 Compassion-Kinderzentren. Compassion arbeitet mit einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen zusammen, um den dominikanischen Kindern zu helfen, ihre Armut zu überwinden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Close