156 Jordan

Jordan

  • No SVG support
    Land: Ecuador
  • No SVG support
    Alter: 9
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Mein Rufname: Jordan Mein Geburtstag: 04.07.2009 Ich bin ein Junge und gehe in die Schule Was ich mag: Mit anderen Kindern Fußball spielen und Spielzeugautos Ich lebe mit meinen Eltern, meinen beiden Schwestern und meinen beiden Brüdern zusammen.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Jordans Pate

Werden Sie Komis Pate

Komi

Komi wurde am 31. Dezember 2010 geboren und wohnt in Togo.

  • No SVG support
    Land: Togo
  • No SVG support
    Alter: 7
  • No SVG support
    Geschlecht: Junge

Mein Rufname: Dieu Donne
Mein Geburtstag: 31.12.2010
Ich bin ein Junge und gehe in die Grundschule.
Was ich mag: Mit den anderen Kindern draußen Fußball spielen
Ich lebe mit meinen Eltern, meinen drei Brüdern und meiner Schwester zusammen.

Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.

Über Komis Projekt

TG0928, Kinderzentrum Mawulolo Agou Klonou
Lage: Klonou, im Südwesten von Togo
Ihr Patenkind lebt in Klonou, einem von Wäldern umgebenen Ort mit etwa 3.000 Einwohnern. Die Ewe bilden regional die größte Volksgruppe, es wird überall ihre gleichnamige Sprache gesprochen. Die kleinen Hütten der Armen werden hier oft aus Lehmwänden mit Strohdach gebaut. Das lokale Essen besteht vor allem aus dem Wurzelgemüse Maniok, Mais, Bohnen und Bananen. Malaria tritt hier häufig auf. Die meisten Menschen in Klonou arbeiten als Kleinbauern. Sie verdienen im Monat umgerechnet nur etwa vierzig Euro. Dieser Ort braucht bessere Arbeitsplätze, einen erschwinglichen Schulbesuch und ein Krankenhaus.
Durch Ihre Patenschaft kann Ihr Patenkind an den Angeboten des Kinderzentrums Mawulolo Agou Klonou teilnehmen. Dazu gehören biblischer Unterricht und die Unterstützung bei Problemen des Alltags. Es wird ärztlich versorgt, erhält Mahlzeiten und nimmt an Gesundheitsunterricht teil. Das Kind wird umfassend in seiner Persönlichkeit, seinen Begabungen und seinem geistlichen Leben gefördert. Ihm wird möglich, die Schule zu besuchen, es bekommt Schulsachen und Nachhilfe. Ältere Patenkinder erhalten handwerklichen und Computerunterricht für einen späteren Beruf. Auch Musik und Gesang, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Den Eltern und Familien werden Schulungen angeboten.

Über Komis Land

Togo ist ein Land mit einem starken Gefälle zwischen dem besser entwickelten Süden und dem verarmten Norden. Dahinein spielen Gegensätze zwischen den einzelnen Stämmen. Die Ewe im Süden bilden eine traditionelle Elite. Erst unter dem früheren Diktator Eyadéma, der aus dem Volk der Kabiyè im Norden stammte, wurde diese Region stärker entwickelt. Togo ist ein niederschlagsabhängiges Agrarland. Fast zwei Drittel der Menschen arbeiten in der Landwirtschaft. Laut Weltbank ist die Hälfte von ihnen extrem arm, d.h. sie leben von weniger als 1,90 US-Dollar am Tag. Etwa die gleiche Zahl der Erwachsenen sind Analphabeten.
Und die Kinder? Viele von ihnen sind unterernährt, fast jedes dritte körperlich zurückgeblieben. Dazu drohen andere Gefahren: Manche sprechen von über 300.000 togolesischen Kindern, die von Kinderhändlern in die Hauptstadt Lomé oder Nachbarländer wie Nigeria, Benin oder Gabun gebracht werden. Die Händler versprechen Eltern und Kindern ein besseres Leben, Schule und Lohn. Doch die Wirklichkeit ist anders: Die Kinder schuften für wenig oder keinen Lohn auf Kaffee- und Kakaoplantagen, in Minen oder auf Baustellen. Wenn sie zurückkommen, sind sie oft unterernährt, krank und traumatisiert. Viele Mädchen werden missbraucht und dadurch schwanger.
Compassion begann 2008 mit der Arbeit in Togo. Heute besuchen dort mehr als 40.000 Kinder 150 Compassion-Kinderzentren, die von einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen geführt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Close