268 Tsehayinesh

Tsehayinesh

  • No SVG support
    Land: Äthiopien
  • No SVG support
    Alter: 6
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Mein Rufname: Tsehayinesh Mein Geburtstag: 19.02.2014 Ich bin ein Mädchen. Was ich mag: Seilspringen. Ich lebe mit drei Geschwistern und meinen Eltern zusammen. Mein Vater arbeitet zeitweise als Tagelöhner.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich lieb hat. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Tsehayineshs Pate

Werden Sie Niloys Pate

Niloy

Niloy wurde am 30. August 2017 geboren und wohnt in Bangladesch.

  • No SVG support
    Land: Bangladesch
  • No SVG support
    Alter: 3
  • No SVG support
    Geschlecht: Junge

Mein Rufname: Niloy
Mein Geburtstag: 30.08.2017
Ich bin ein Junge.
Was ich mag: Mit Puppen spielen
Ich lebe mit meinen Eltern zusammen.

Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.

Über Niloys Kinderzentrum

Ihr Patenkind geht mehrere Stunden in der Woche in ein Compassion-Kinderzentrum – als eins von 38.000 Mädchen und Jungen in 170 Kinderzentren in Bangladesch, die vor Ort mit unserem Entwicklungspartner zusammenarbeiten. Diese befinden sich in Dörfern und großen Städten wie der Hauptstadt Dhaka, aber auch an den Ausläufern des Himalaya. Es werden überall Bengalisch oder Regionalsprachen gesprochen. Die örtlichen Mitarbeiter haben das Kind ins Patenschaftsprogramm aufgenommen, weil seine Familie täglich mit den Folgen extremer Armut kämpft. Für Ihr Patenkind in Bangladesch und seine Familie ist Ihre Patenschaft daher ein großer Segen.
Im Programm seines Kinderzentrums wird Ihr Patenkind liebevoll gefördert: in seiner Persönlichkeit und guten Verhaltensweisen, in seinen Begabungen und lebenspraktischen Fähigkeiten. Es erhält Impfungen und Mahlzeiten, wird ärztlich untersucht und bei Krankheit versorgt. Ihm wird möglich, die Schule zu besuchen, es bekommt Schulsachen und Nachhilfe. Ältere Patenkinder erhalten oft handwerklichen Unterricht für einen späteren Beruf. Auch Sport, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Die Eltern oder Bezugspersonen werden zuhause besucht und zu Vorträgen eingeladen, oft über Erziehung und Kindesschutz, Familie und Gesundheit.

Über Niloys Land

Das „Land der Bengalen“ gehörte bis 1947 zu Britisch-Indien. Nach der Teilung der ehemaligen Kronkolonie in einen mehrheitlich hinduistischen Staat, Indien, und einen muslimischen Staat, Pakistan, wurde Ost-Bengalen mit seiner muslimischen Bevölkerung Pakistan zugewiesen. Doch die gemeinsame Religion reichte nicht aus, um einen Staat zusammenzuhalten, dessen beiden Teile mehr als 1500 Kilometer auseinanderlagen. Die Spannungen entluden sich 1971 in einem Bürgerkrieg, in dem schließlich Indien auf Seiten der Bengalen die pakistanischen Truppen schlug. Ein neuer Staat entstand: Bangladesch.
Immer wieder wird das Land von Überschwemmungen und Wirbelstürmen heimgesucht. Denn hier liegt das Delta von einigen der größten Flüsse Asiens: des Ganges, Jamuna und Brahmaputra. Bangladesch gilt als das am dichtesten besiedelte Land der Erde. Somit trifft es oft Hunderttausende, wenn die Flüsse im Monsun über die Ufer treten oder Stürme das Land verwüsten.
Seit seiner Unabhängigkeit hat Bangladesch unter instabilen politischen Verhältnissen und Diktaturen gelitten. Aktuell regiert die Awami League unter Premierministerin Sheikh Hasina das Land.

Etwa vier Millionen Menschen arbeiten in der Textilindustrie, oft weiterhin unter schwierigen Bedingungen. Die meisten Menschen leben jedoch weiter von der Landwirtschaft. Die Arbeit von Compassion in Bangladesch begann 2004.