347 Faith

Faith

  • No SVG support
    Land: Kenia
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Mein Rufname: Ndanu Mein Geburtstag: 12.06.2015 Ich bin ein Mädchen. Was ich mag: Tanzen und mit Puppen spielen Ich lebe mit meiner Mutter und mit meinen drei Schwestern zusammen. Mein Vater lebt nicht mehr.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Faiths Pate

Werden Sie Preciouss Pate

Precious

Precious wurde am 17. Oktober 2014 geboren und wohnt in Kenia.

  • No SVG support
    Land: Kenia
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht: Mädchen

Mein Rufname: Precious
Mein Geburtstag: 17.10.2014
Ich bin ein Mädchen.
Was ich mag: Mit Puppen spielen
Ich lebe mit meinen Eltern und meinen vier Geschwistern zusammen.

Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.

Über Preciouss Kinderzentrum

Ihr Patenkind geht mehrere Stunden in der Woche in ein Kinderzentrum, das von einer örtlichen christlichen Gemeinde geführt wird - als eins von über 120.000 Mädchen und Jungen in 429 Compassion-Kinderzentren in Kenia. Diese befinden sich vor allem im Zentrum und Westen des Landes und an der Küste des Indischen Ozeans; in den Großstädten wie Nairobi und Mombasa, und in den Dörfern des Rift Valley. Überall wird Suaheli gesprochen, aber auch über 50 andere Sprachen. Die örtlichen Mitarbeiter haben das Kind ins Patenschaftsprogramm aufgenommen, weil seine Familie täglich mit den Folgen extremer Armut kämpft. Für Ihr Patenkind in Kenia und seine Familie ist Ihre Patenschaft daher ein großer Segen.
Im Programm seines Kinderzentrums wird Ihr Patenkind liebevoll gefördert: in seiner Persönlichkeit und guten Verhaltensweisen, in seinen Begabungen und lebenspraktischen Fähigkeiten. Es erhält Impfungen und Mahlzeiten, wird ärztlich untersucht und bei Krankheit versorgt. Ihm wird möglich, die Schule zu besuchen, es bekommt Schulsachen und Nachhilfe. Ältere Patenkinder erhalten oft handwerklichen Unterricht für einen späteren Beruf. Auch Sport, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Und: Ihr Patenkind erfährt, dass Gott es liebt. Denn Gottes Liebe wird sein Leben am stärksten verändern. Auch die Eltern oder Bezugspersonen werden zuhause besucht und zu Vorträgen eingeladen, oft über Erziehung und Kindesschutz, Familie und Gesundheit.

Über Preciouss Land

Kenia erreichte 1963 seine Unabhängigkeit von Großbritannien. Es folgte die jahrzehntelange Herrschaft der KANU (Kenias Afrikanische Nationalunion), die nach 1978 unter Daniel arap Moi zur Diktatur wurde: Politische Gegner wurden verfolgt, Korruption durchdrang die Gesellschaft, die Wirtschaft brach ein. Mit der Abwahl der KANU und Mois 2002 setzte ein Wandel ein. Die neue Regierung unter Präsident Mwai Kibaki begann gut und brachte nötige Reformen auf den Weg. Man ging gegen Korruption vor, sorgte für mehr Rechtsstaatlichkeit und liberalisierte die Wirtschaft. Doch bei den Parlamentswahlen 2007 kam es zu Unregelmäßigkeiten. Die Folge waren Gewaltausbrüche, die vielen Menschen das Leben kosteten. Mehrere afrikanische Persönlichkeiten unter Führung des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan vermittelten zwischen den verfeindeten Parteien, die sich plötzlich zunehmend über die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Stamm definierten - Kenia ist ein Vielvölkerstaat mit über 40 verschiedenen Volksgruppen und Sprachen. Seit 2013 regiert mit Uhuru Kenyatta der Sohn des Staatsgründers Jomo Kenyatta das Land.
Mit seiner „Vision 2030“ hat sich Kenia einen ehrgeizigen Plan gegeben, um das Land wirtschaftlich, sozial und politisch voranzubringen. Denn die meisten Menschen in Kenia sind bitterarm, die Mehrzahl der Kenianer lebt von der Landwirtschaft: Kaffee, Tee und Schnittblumen gehören zu den bekanntesten Ausfuhrgütern.