314 Desy

Desy

  • No SVG support
    Land: Indonesien
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Mein Rufname: Desy Mein Geburtstag: 11.12.2014 Ich bin ein Mädchen. Was ich mag: Tanzen Ich lebe mit meinen Eltern und meinen zwei Brüdern zusammen.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Desys Pate

Dem Patenkind schreiben – einige Tipps fürs Jahr

Es ist eine Kultur, die ausstirbt: das Schreiben von Briefen.

Und doch freuen sich wohl die meisten Menschen, wenn sie einen handgeschriebenen Gruß in Händen halten

  • Gedanken einer Patin beim Brief schreiben an Ihr Patenkind:

    Vor einigen Jahren hatte ich mir das Ziel gesetzt, einen Brief pro Monat an Freunde und Familie zu schreiben. Meinen ersten schickte ich erst im März ab. Warum? Nun, zuerst musste ich eine Briefmarke finden. Und einen Umschlag. Und ein Stück Papier, das nicht aus einem Notizbuch herausgerissen worden war. Und dann musste ich der Person, der ich schrieb, eine SMS senden, um ihre Adresse zu bekommen. Als ich ihn schließlich in die Post geworfen hatte, musste ich warten und warten, bis sie ihn erhalten hatte. Es bleibt eine ernüchternde Wahrheit: Briefe brauchen ihre Zeit.

    War es das wert? Auf jeden Fall! Jede Person, der ich in dem Jahr schrieb, drückte große Freude und Dankbarkeit aus. Meine Tante, die gerade eine Chemotherapie durchmachte, hatte meine Karte in ihrer Handtasche, um sie zu lesen, wenn sie beim Arzt war. Eine Dozentin schickte mir eine E-Mail, um sich zu bedanken (und auf die Ironie hinzuweisen, dass sie mir ihre Antwort mailte)

    Warum erzähle ich Ihnen diese Geschichte? Weil wir langsam die Kunst des Briefeschreibens verlieren - und damit etwas sehr Schönes.

    Mein Briefschreibjahr enthielt auch einige Briefe an Bilha, das kleine Mädchen in Guatemala, dessen Patin ich bin. Hatte ich vorher gedacht, dass das Versenden von Inlandspost kompliziert sei, dann war das Versenden eines Briefes ins Ausland noch komplizierter: Diese Briefe mussten all die oben genannten Hindernisse überwinden – und noch ein paar mehr.

    Da war zum einen die Zeit für die Übersetzung und Zustellung. Bilha lebt in einem abgelegenen Dorf, und selbst nachdem meine Nachricht in Guatemala angekommen war, musste sie immer noch per Hand in ihr Compassion-Kinderzentrum gebracht werden.

    Und dann waren da noch die verwirrenden Zeitabläufe. Wann hatte ich ihr noch frohe Weihnachten gewünscht? Und warum erwähnte sie Ostern im Sommer?

    Vielleicht ist Ihnen wie mir aufgefallen, dass das Kind, dessen Pate Sie sind, über die Ferienzeit erst nach den Ferien schreibt. Oder es fragt Sie nach Ihren Osterbräuchen, wenn es bereits Juli ist. Die Wirklichkeit ist, dass wenn man die Zeit zusammenrechnet, die es braucht, um Briefe zu verschicken, zu übersetzen und zuzustellen, Monate vergehen können.

    Deshalb schlage ich vor, das Jahr mit einem praktischen Plan zum Schreiben von Briefen zu beginnen, um die Briefe zeitlich sinnvoll auf den Weg zu bringen.

    Doch hören Sie auch dies: Ein verspäteter Geburtstagsgruß ist besser als keiner! Ein Weihnachtsgruß, der erst im März eingeht, wird darum nicht weniger geschätzt werden. Doch wenn Sie an Ihrem Timing arbeiten möchten, kann ein Jahresplan beim Schreiben von Briefen helfen.

Februar: Senden Sie einen Ostergruß und fragen Sie, wie Ostern im Land Ihres Patenkinds gefeiert wird.

April: Fragen Sie Ihr Patenkind, wie das Wetter in seinem Land ist und erzählen Sie ihm vom nahenden Sommer in Ihrer Heimatregion. Viele Kinder sind begeistert und fasziniert vom Wetter! Schicken Sie einige Sommerfotos Ihrer Familie mit.

Juni: Schreiben Sie Ihrem Kind, dass Sie für seine Schule beten. In vielen Teilen der Welt werden sie sich gerade auf den Schulbeginn vorbereiten, wenn sie Ihren Brief erhalten.

September: Sagen Sie Ihrem Patenkind, dass Sie dankbar für sein Leben sind! Vielleicht hört und liest Ihr Kind zum erstenmal, wie ihm jemand zuspricht, dass sein Leben wertvoll und besonders ist.

Oktober: Schicken Sie Ihren Weihnachtsgruß ab. Und wenn Sie eines zur Hand haben, dann schicken Sie ihm ruhig ein Familien-Weihnachtsfoto vom letzten Jahr!

Dezember: Schicken Sie einen Valentinsgruß und lassen Sie Ihr Patenkind wissen, dass es geliebt ist und auch im neuen Jahr an es gedacht wird!

Geburtstagsgrüße: Vergessen Sie nicht, Ihren Geburtstagsgruß zu schicken - etwa zwei Monate vor dem Geburtstag Ihres Patenkinds ist ein guter Zeitpunkt.

Ich hoffe, dieser Plan gibt Ihnen einige Ideen zum Briefeschreiben übers Jahr. Und wenn Sie’s noch nicht getan haben, dann schreiben Sie doch heute Ihren ersten Brief des Jahres! Er muss nicht lang und „besonders“ sein, um Ihrem Patenkind Freude zu machen.

Brandy Lovelace bloggt regelmäßig für Compassion USA