Extreme Armut

Extreme Armut

Extreme Armut

Ein Kind mag in Armut geboren sein, aber Armut wird niemals in einem Kind geboren.

Kinder tragen viel Potenzial in sich: Sie sind phantasiereich, offen, ehrlich und vertrauensvoll. Gleichzeitig sind Kinder aber auch sehr verletzlich und insbesondere in armen Ländern in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Weltweit gibt es Millionen Kinder, die in extremer Armut leben müssen. Gemeinsam können wir das ändern.

Armut ist vielschichtig und komplex. Ein Kind, das in Armut geboren wird, hört Botschaften, die sein Leben zerstören können:

Du bist wertlos!
Du schaffst es nicht!
Du kannst nichts!
Du bist alleine!

Ein Kind mag in Armut geboren sein, aber Armut wird niemals in einem Kind geboren.

Kinder tragen viel Potenzial in sich: Sie sind phantasiereich, offen, ehrlich und vertrauensvoll. Gleichzeitig sind Kinder aber auch sehr verletzlich und insbesondere in armen Ländern in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Weltweit gibt es Millionen Kinder, die in extremer Armut leben müssen. Gemeinsam können wir das ändern.

Armut ist vielschichtig und komplex. Ein Kind, das in Armut geboren wird, hört Botschaften, die sein Leben zerstören können:

Du bist wertlos!
Du schaffst es nicht!
Du kannst nichts!
Du bist alleine!

Ein Kind mag in Armut geboren sein, aber Armut wird niemals in einem Kind geboren.

Kinder tragen viel Potenzial in sich: Sie sind phantasiereich, offen, ehrlich und vertrauensvoll. Gleichzeitig sind Kinder aber auch sehr verletzlich und insbesondere in armen Ländern in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Weltweit gibt es Millionen Kinder, die in extremer Armut leben müssen. Gemeinsam können wir das ändern.

Armut ist vielschichtig und komplex. Ein Kind, das in Armut geboren wird, hört Botschaften, die sein Leben zerstören können:

Du bist wertlos!
Du schaffst es nicht!
Du kannst nichts!
Du bist alleine!

Was ist extreme Armut?

Extreme Armut bedeutet, nicht genug zum Überleben zu haben. In Deutschland würde das bedeuten, von weniger als 1,70€ am Tag leben zu müssen. Etwa 400 Millionen Kinder leben weltweit in extremer Armut. Aber Armut bedeutet mehr, als kein Geld zu haben. Armut hat viele Dimensionen und betrifft alle Bereiche des Lebens. Daher ist das Patenschaftsprogramm von Compassion so aufgebaut, dass die Kinder und ihre Familien umfassend versorgt werden.

Was ist extreme Armut?

Extreme Armut bedeutet, nicht genug zum Überleben zu haben. In Deutschland würde das bedeuten, von weniger als 1,70€ am Tag leben zu müssen. Etwa 400 Millionen Kinder leben weltweit in extremer Armut. Aber Armut bedeutet mehr, als kein Geld zu haben. Armut hat viele Dimensionen und betrifft alle Bereiche des Lebens. Daher ist das Patenschaftsprogramm von Compassion so aufgebaut, dass die Kinder und ihre Familien umfassend versorgt werden.

Armut & Mangel

Kinder, die in extremer Armut leben, haben nicht genug zum Überleben. Oft leiden sie an Mangel- oder Unterernährung und leben in unwürdigen Bedingungen. Verunreinigtes Wasser oder Malaria sind eine ständige Gefahr und viele Kinder sterben an vermeidbaren Krankheiten wegen fehlender Impfungen oder Mangel an Hygiene.

Fehlende Möglichkeiten

Viele arme Kinder haben keinen Zugang zu einer medizinischen Versorgung. Sie können nicht zur Schule gehen, weil ihre Eltern kein Geld haben für Schulgebühren und Schulsachen. Dadurch wird ihnen die Möglichkeit auf Beruf oder Studium und ein selbstbestimmtes Leben verwehrt. Sie haben keine Möglichkeit für einen gesellschaftlichen Aufstieg.

Gewalt & Ausbeutung

150 Millionen Kinder arbeiten weltweit unter menschenunwürdigen Bedingungen. Sie werden ausgebeutet, gehandelt und verkauft. Sie landen in der Prostitution, werden Kindersoldaten oder schuften auf Plantagen, in Minen oder Steinbrüchen. Kinder sind bedroht von Bandenkriminalität, Gewalt und Missbrauch.

Bedrohte Menschenwürde

Ihre Lebensumstände vermitteln armen Kindern gefährliche Botschaften: „Weil du auf der Müllkippe lebst, bist du Müll“, „Du wirst nicht medizinisch versorgt, weil du das Geld für die Medikamente nicht wert bist“, „Weil du ein Mädchen bist, brauchst du keine Bildung“. Diese Lügen der Armut können zu einer verinnerlichten Armut führen. Kinder fühlen sich dann wertlos, entmutigt und entmachtet.

Armut & Mangel

Kinder, die in extremer Armut leben, haben nicht genug zum Überleben. Oft leiden sie an Mangel- oder Unterernährung und leben in unwürdigen Bedingungen. Verunreinigtes Wasser oder Malaria sind eine ständige Gefahr und viele Kinder sterben an vermeidbaren Krankheiten wegen fehlender Impfungen oder Mangel an Hygiene.

Gewalt & Ausbeutung

150 Millionen Kinder arbeiten weltweit unter menschenunwürdigen Bedingungen. Sie werden ausgebeutet, gehandelt und verkauft. Sie landen in der Prostitution, werden Kindersoldaten oder schuften auf Plantagen, in Minen oder Steinbrüchen. Kinder sind bedroht von Bandenkriminalität, Gewalt und Missbrauch.

Fehlende Möglichkeiten

Viele arme Kinder haben keinen Zugang zu einer medizinischen Versorgung. Sie können nicht zur Schule gehen, weil ihre Eltern kein Geld haben für Schulgebühren und Schulsachen. Dadurch wird ihnen die Möglichkeit auf Beruf oder Studium und ein selbstbestimmtes Leben verwehrt. Sie haben keine Möglichkeit für einen gesellschaftlichen Aufstieg.

Bedrohte Menschenwürde

Ihre Lebensumstände vermitteln armen Kindern gefährliche Botschaften: „Weil du auf der Müllkippe lebst, bist du Müll“, „Du wirst nicht medizinisch versorgt, weil du das Geld für die Medikamente nicht wert bist“, „Weil du ein Mädchen bist, brauchst du keine Bildung“. Diese Lügen der Armut können zu einer verinnerlichten Armut führen. Kinder fühlen sich dann wertlos, entmutigt und entmachtet.

Armut & Mangel

Kinder, die in extremer Armut leben, haben nicht genug zum Überleben. Oft leiden sie an Mangel- oder Unterernährung und leben in unwürdigen Bedingungen. Verunreinigtes Wasser oder Malaria sind eine ständige Gefahr und viele Kinder sterben an vermeidbaren Krankheiten wegen fehlender Impfungen oder Mangel an Hygiene.

Fehlende Möglichkeiten

Viele arme Kinder haben keinen Zugang zu einer medizinischen Versorgung. Sie können nicht zur Schule gehen, weil ihre Eltern kein Geld haben für Schulgebühren und Schulsachen. Dadurch wird ihnen die Möglichkeit auf Beruf oder Studium und ein selbstbestimmtes Leben verwehrt. Sie haben keine Möglichkeit für einen gesellschaftlichen Aufstieg.

Gewalt & Ausbeutung

150 Millionen Kinder arbeiten weltweit unter menschenunwürdigen Bedingungen. Sie werden ausgebeutet, gehandelt und verkauft. Sie landen in der Prostitution, werden Kindersoldaten oder schuften auf Plantagen, in Minen oder Steinbrüchen. Kinder sind bedroht von Bandenkriminalität, Gewalt und Missbrauch.

Bedrohte Menschenwürde

Ihre Lebensumstände vermitteln armen Kindern gefährliche Botschaften: „Weil du auf der Müllkippe lebst, bist du Müll“, „Du wirst nicht medizinisch versorgt, weil du das Geld für die Medikamente nicht wert bist“, „Weil du ein Mädchen bist, brauchst du keine Bildung“. Diese Lügen der Armut können zu einer verinnerlichten Armut führen. Kinder fühlen sich dann wertlos, entmutigt und entmachtet.

Menü