65 Masambu

Masambu

  • No SVG support
    Land: Uganda
  • No SVG support
    Alter: 8
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Mein Rufname: Masambu Mein Geburtstag: 02.10.2011 Ich bin ein Junge und gehe in die Schule Was ich mag: Malen, Radfahren, Geschichten erzählen und mit Spielzeugautos spielen Ich lebe mit meiner Mutter, meinen vier Schwestern und meinen beiden Brüdern zusammen. Leider ist mein Vater verstorben. Meine Mutter arbeitet als Kleinbäuerin.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Masambus Pate

ÜBER UNS:

Compassion (das heißt „Mitgefühl“ und wird „Kompäschen“ gesprochen) setzt sich seit 60 Jahren weltweit für arme Kinder ein. Wer mit Compassion eine Kinderpatenschaft übernimmt, hat einen Eins-zu-Eins-Kontakt zu diesem Kind.

Compassion Deutschland ist eines von 12 Partnerländern, die in 25 Ländern Lateinamerikas, Asiens und Afrikas durch Patenschaften helfen. Wir haben uns verpflichtet, den ärmsten der armen Kinder physisch, emotional und sozial in einem ganzheitlichen Sinn zu helfen. Wir glauben, dass es darüber hinaus das Beste ist, die Kinder mit Jesus Christus bekannt zu machen - denn das verändert ihr Leben nachhaltig. Unsere Wertmaßstäbe sind:

Jesus im Zentrum | Kinder im Blickpunkt | Gemeinden als Partner

ORGANISATION

Die Compassion Stiftung wurde im August 2007 mit Sitz in Marburg (Hessen) gegründet.

Die Stiftung ist ein Teil des internationalen Verbunds innerhalb der Compassion-Familie, zu der sowohl die Hauptbüros in den zwölf Partnerländern gehören, als auch die Landesbüros in den Ländern, in denen geholfen wird. Die Compassion Stiftung wurde gemäß §80 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, in Verbindung mit §3 Abs. 1 des Hessischen Stiftungsrechts, am 27. August 2007 vom Regierungspräsident Gießen anerkannt (Reg. Nr. II 21-25d 04/11–(4)-87).

Direktor | CEO

Stephan (Steve) Volke

Aufsichtsrat der Stiftung

Von links nach rechts: Prof. Dr. Manfred Siebald (Mainz), Christine Siebald (Mainz), Robert Peters (Colorado Springs, USA), Dieter Kohl (Dülmen), Andreas Junge (Witten)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Close