Finanzen

Der korrekte Umgang mit Finanzen ist für jedes Spendenwerk wichtig und sensibel. Wir unterziehen uns jedes Jahr mehreren unabhängigen Prüfungen und verpflichten uns, mindestens 80 Prozent der Spenden direkt zum Wohle der Kinder zu verwenden.

Wir nehmen verantwortliches Haushalten sehr ernst. Compassion arbeitet nach hohen, international gültigen Standards. 20 Prozent benötigen wir für Verwaltungs- und Werbeausgaben.

Für jeden eingesetzten Euro

80%

Programmarbeit

20%

Verwaltungs- und Werbeausgaben

Für jeden eingesetzten Euro

80%

Programmarbeit

20%

Verwaltungs- und Werbeausgaben

Für jeden eingesetzten Euro

80% Programmarbeit

20% Verwaltungs- und Werbeausgaben

Mit unseren Jahresberichten geben wir Ihnen einen umfassenden Einblick in die Leistungen des vergangenen Jahres, einschließlich der Verwendung unserer Finanzen und unserer strategischen Ziele für die Zukunft.

Transparenz ist uns wichtig; wir sind bestrebt, das Vertrauen unserer Spender und Sponsoren zu gewinnen und zu bewahren.

Compassion Deutschland ist seit 2014 Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V., einem der größten Dachverbände spendensammelnder gemeinnütziger Organisationen in Deutschland. Die Selbstverpflichtungserklärung, die Compassion Deutschland als Mitglied unterzeichnet hat, lesen Sie hier. Das aktuelle Spendenzertifikat können Sie sich hier ansehen.

alt="deutscherspendenrat_spendenzertifikat_quer_new"

Unser Spendenkonto

Compassion Deutschland
Evangelische Bank eG, Kassel
IBAN:  DE 57 5206 0410 0000 8020 42
BIC:    GENODEF1EK1

Die Überprüfung der Einhaltung der Selbstverpflichtung durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft GBZ Revisions und Treuhand AG hat im Einzelnen zu folgendem Ergebnis geführt (Auszug aus GBZ-Prüfungsbericht für das Geschäftsjahr 2019/2020): Wir haben bei unserer Prüfung auftragsgemäß die Einhaltung der freiwilligen Selbstverpflichtungserklärung gegenüber dem Deutschen Spendenrat e.V. gemäß dessen Grundsätzen beurteilt, soweit diese die Rechnungslegung der Compassion Stiftung betreffen. Unsere Prüfung hat zu keinen Feststellungen geführt, die nach unserer Auffassung einen Verstoß gegen die Selbstverpflichtungserklärung, soweit diese die Rechnungslegung der Compassion Stiftung betrifft, erkennen lassen.

Compassion Deutschland ist seit 2014 Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V., einem der größten Dachverbände spendensammelnder gemeinnütziger Organisationen in Deutschland. Die Selbstverpflichtungserklärung, die Compassion Deutschland als Mitglied unterzeichnet hat, lesen Sie hier. Das aktuelle Spendenzertifikat können Sie sich hier ansehen.

alt="deutscherspendenrat_spendenzertifikat_quer_new"

Unser Spendenkonto

Compassion Deutschland
Evangelische Bank eG, Kassel
IBAN:  DE 57 5206 0410 0000 8020 42
BIC:    GENODEF1EK1

Die Überprüfung der Einhaltung der Selbstverpflichtung durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft GBZ Revisions und Treuhand AG hat im Einzelnen zu folgendem Ergebnis geführt (Auszug aus GBZ-Prüfungsbericht für das Geschäftsjahr 2019/2020): Wir haben bei unserer Prüfung auftragsgemäß die Einhaltung der freiwilligen Selbstverpflichtungserklärung gegenüber dem Deutschen Spendenrat e.V. gemäß dessen Grundsätzen beurteilt, soweit diese die Rechnungslegung der Compassion Stiftung betreffen. Unsere Prüfung hat zu keinen Feststellungen geführt, die nach unserer Auffassung einen Verstoß gegen die Selbstverpflichtungserklärung, soweit diese die Rechnungslegung der Compassion Stiftung betrifft, erkennen lassen.

FAQs

Compassion arbeitet nach dem „80/20-Prinzip“. Das heißt, 80 Prozent von deinem Patenschaftsbetrag kommen dem Kind zugute. Das Kind oder seine Familie erhalten dieses Geld jedoch nicht selbst, sondern davon werden die Kosten für das Patenschaftsprogramm gedeckt – vor allem die des Kinderzentrums der christlichen Partnergemeinde, in dessen Programm das Kind gefördert wird und des zuständigen Landesbüros. So werden für das Kinderzentrum landesübliche – im Vergleich mit Deutschland niedrige – Löhne für hauptamtliche Mitarbeiter bezahlt (Leiter, Sozialarbeiter, Krankenschwester und Buchhalter) und Kosten für Einrichtung und Essen, Wasser und Strom gedeckt.

Viele andere Kosten, die im Rahmen einer Patenschaft anfallen, zum Beispiel für Schulgebühren, Schulsachen und -uniform oder für ärztliche Behandlungen, Therapien und Medikamente, werden oft aus anderen Spendenmitteln von Compassion gedeckt, zum Beispiel aus unserem Medizinischen Hilfsfonds.

Von den 20 Prozent des Patenschaftsbetrags, die wir einbehalten, sind 10 Prozent Verwaltungskosten (Betrieb unseres Büros, Einrichtung, Löhne, usw.) und 10 Prozent setzen wir für die Öffentlichkeitsarbeit ein (Anzeigen, Broschüren, Kosten für Teilnahme an Konferenzen und Konzerten, wo wir Paten für Kinder suchen oder für Gottesdienste, Workshops und Seminare, die wir halten).

Zum Vergleich: Ein Werbe- und Verwaltungsaufwand bei Spendenwerken in Deutschland von 30 Prozent gilt als zu hoch.

Ja. Compassion Deutschland ist als gemeinnützige Organisation anerkannt. Über alle monatlichen Patenschaftsbeiträge und eventuelle weitere Spenden erhältst du eine Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt. Diese schicken wir dir automatisch in jedem Jahr zu, in der Regel Anfang Februar.

Sehr gern. Wir bieten dazu die folgenden Geschenkspenden an, die deinem Patenkind oder seiner Familie zugute kommen:

  • Geburtstagsgeschenk mit Richtwert 15 Euro, aber auch mehr ist möglich, z.B. 30 Euro. Dein Patenkind erhält ein Geschenk im Gegenwert seiner Landeswährung. Am besten zwei Monate vor dem Geburtstag überweisen oder von uns einziehen lassen.
  • Familienschenk für die gesamte Familie deines Patenkinds. Die Familie kann dann nach Erhalt entscheiden, wofür sie das Geld verwenden möchte – die Erfahrungen damit sind sehr gute. Auch eine nichtmaterielle Verwendung, etwa für Mieten oder die Schulkosten der anderen Kinder der Familie, ist möglich. Die meisten Familiengeschenkspenden liegen zwischen 50 und 300 Euro.

Du kannst ein Familiengeschenk auch mehrfach im Jahr überweisen. Es darf aber eine Gesamtsumme von 800 Euro im Jahr nicht übersteigen.

  • Spende an den Weihnachtsfonds, aus dem jedes Kind zu Weihnachten ein Geschenk bekommt. Das Geld wird auf alle Kinder im weltweiten Patenschaftsprogramm aufgeteilt. Diese Spende kommt also nicht 1-zu-1 deinem Patenkind zugute.

Du kannst deine Geschenkspende sicher und bequem über unsere Webseite in Auftrag geben, oder uns per E-Mail anweisen, sie von deinem Konto einzuziehen.

Wenn du vorhast, jährlich eine oder mehrere Spenden zu machen, können wir diese per Lastschrift einziehen, dann musst du dich nicht daran erinnern. Wir bitten dich dann um eine entsprechende Mitteilung per E-Mail und deine Kontoverbindung.

Ansonsten bitten wir dich, sie mit dem jeweiligen Verwendungszweck, deiner Referenznummer und der des Patenkinds zu überweisen.

Compassion stellt automatisch bis Anfang Februar eine Spendenbescheinigung für die Patenschaftsbeträge und andere Spenden des vorangegangenen Jahres zu. Stelle daher bitte sicher, dass für den Versand der Spendenbescheinigung eine aktuelle Adresse bei Compassion hinterlegt ist.

Nein, sondern durch eine Patenschaftsbeträge wird ermöglicht, dass das Patenkind am Programm der Compassion-Partnergemeinde vor Ort teilnehmen kann. Sie ist durch die Patenschaft in der Lage das Patenkind rundum zu versorgen und in seiner Persönlichkeit und seinen Begabungen zu fördern. Die Kosten, die bei der Betreuung und Versorgung der Kinder entstehen, werden davon gedeckt. Die Kinder und ihre Familien selbst erhalten keine Barauszahlung.

Eine Patenschaft kostet 30 Euro im Monat. Dieser Betrag ist immer der gleiche. Über die Patenschaft hinaus gibt es aber die Möglichkeit, der Familie ein Geschenk zu machen oder dem Patenkind eine Freude zum Geburtstag zu bereiten. Außerdem ist es möglich, dem Kinderzentrum deines Patenkindes eine Spende zu machen.

Mehr Infos dazu findest du hier: 
www.compassion.de/kinderpatenschaften/schenken 

Eine Patenschaft mit Compassion wird über die Patenschaftsbeträge erst möglich. Sollten Beträge ausfallen, muss Compassion die durch die Patenschaft entstehenden Kosten durch andere Spenden überbrücken. Daher ist es nicht möglich, Patenschaftsbeträge auszusetzen und gleichzeitig die Patenschaft aufrechtzuerhalten. Gibt es Schwierigkeiten dabei, die Patenschaftsbeträge regelmäßig zu bezahlen, wollen wir gemeinsam eine Lösung finden, wie du dich dennoch zum Wohl der Kinder engagieren kannst.

Die Patenschaft für ein Kind kann zum Monatsende gekündigt werden. Wenn es kurzfristig nicht möglich sein sollte, die Patenschaftsbeträge zu bezahlen, dann wollen wir gemeinsam eine Lösung finden, wie du dich dennoch zum Wohl der Kinder engagieren kannst.

Es dauert etwa sechs Wochen, bis eine Familiengeschenkspende für die Familie des Patenkinds eingesetzt wird.

Ja. Das Patenkind wird sich in einem seiner nächsten Briefe bedanken. Oft wird dann auch geschrieben, was dafür gekauft oder wofür die Spende verwendet wurde. Bei größeren Geschenkspenden wird oft auch ein Foto gemacht und zusammen mit dem Brief geschickt.

Ein Lastschrifteinzug ist ein Zahlungsverfahren, bei dem das Geld automatisch monatlich vom Konto eingezogen wird. Der Vorteil dieser Zahlart ist die einfache Handhabung: Der Vorgang läuft komplett automatisch und Compassion hat keine zusätzlichen Verwaltungskosten. Daher bitten wir dich, die Patenschaft per Lastschriftverfahren zu bezahlen.

Eine Überweisung wird manuell getätigt. Hier muss der monatliche Betrag an Compassion überwiesen oder ein Dauerauftrag eingerichtet werden. Für die Patenschaft bevorzugen wir das Lastschriftverfahren, da hierbei keine Kosten für uns entstehen und wir dadurch unsere Arbeit mit weniger Aufwand gestalten können.

Die Patenschaft wird in den meisten Fällen mit dem Lastschriftverfahren bezahlt. Vereinzelt richten Paten auch einen Dauerauftrag ein, obwohl diese Zahlart für Compassion manuelle Arbeit verursacht. Für Spenden, die sich nicht auf die Patenschaft beziehen, kann über das Spendenformular auf unserer Webseite gespendet werden. Hier ist auch Paypal als Zahlungsart hinterlegt. Eine direkte Kreditkartenzahlung bieten wir aus Kostengründen nicht an.

Auf „Mein-Compassion“ können unter „Daten ändern“ Bankdaten angepasst werden. Du kannst uns aber auch eine E-Mail schreiben und uns deine neuen Bankdaten zusenden.

Wegen der besonderen Sensibilität der damit verbundenen Vorgänge können wir Kontodaten leider nicht telefonisch ändern.

Nein. Eine Patenschaft kostet immer 30 Euro. Allerdings kann man sich auch mit Freunden oder der Familie zusammentun und sich den Patenschaftsbetrag teilen. Hierbei muss es aber immer einen Hauptansprechpartner für die Patenschaft geben, von dem der monatliche Betrag abgebucht wird.

Eine Aufteilung der monatlichen Spendenbeträge einer Patenschaft auf mehrere Personen ist bürokratisch sehr aufwendig. Daher stellen wir in einem solchen Fall keine Spendenbescheinigung aus.

Grundsätzlich ist es möglich, mit Freunden oder der Familie gemeinsam eine Patenschaft zu übernehmen. Hierbei muss es aber immer einen Hauptansprechpartner für die Patenschaft geben, von dessen Konto der monatliche Betrag abgebucht wird. Eine Aufteilung der monatlichen Spendenbeträge einer Patenschaft auf mehrere Personen ist bürokratisch sehr aufwendig. Daher stellen wir in einem solchen Fall keine Spendenbescheinigung aus.

Wir freuen uns sehr über engagierte Unterstützer von Compassion, die auch andere motivieren, sich für arme Kinder einzusetzen. Der einfachste Weg: Die Gäste überweisen mit einem eindeutigen Verwendungszweck und ihrer Anschrift direkt an Compassion und bekommen im neuen Jahr eine Spendenbescheinigung. Falls gewünscht, können wir auch im Namen des Gastgebers oder Veranstalters einen Dank an die Spender senden.

Sollte es nicht möglich sein, dass die Gäste ihre Spende selber überweisen, kann das Geld auch gesammelt an uns überwiesen werden. Bekommen wir gleichzeitig eine Liste mit den Adressen und Beträgen der Spender zugeschickt, bekommen diese von uns eine Spendenbescheinigung.