340 Koffi

Koffi

  • No SVG support
    Land: Togo
  • No SVG support
    Alter: 6
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Mein Rufname: Daniel Mein Geburtstag: 05.07.2014 Ich bin ein Junge und gehe in die Schule. Was ich mag: Mit den anderen Kindern Ball spielen und radfahren. Ich lebe mit meinen Eltern und meiner Tante zusammen. Meine Mutter ist Verkäuferin, mein Vater Friseur.Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit gefördert und kann meine Begabungen entdecken. Und ich höre davon, dass Gott mich liebt. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Koffis Pate

WAS UNS AUSMACHT

Wir haben uns verpflichtet, den ärmsten der armen Kindern physisch,
emotional und sozial in einem ganzheitlichen Sinn zu helfen.

In unseren Kinderzentren werden Mädchen und Jungen gleichermaßen individuell gefördert und in allen Lebensbereichen nachhaltig unterstützt.

Wir stellen Kinder in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Jedes Kind verfügt über viel Potential, wenn es die richtigen Chancen erhält. Wir bestärken Kinder, ihren eigenen Weg zu gehen und ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Dies können sie am Besten, wenn sie selbst eine positive Einstellung zum Leben bekommen.

Daher versteht sich Compassion nicht als bloßes Hilfswerk, sondern als Kinderentwicklungswerk: Die Mädchen und Jungen in den Compassion-Kinderzentren werden darin gefördert, zu Persönlichkeiten heranzuwachsen, die fähig sind, gute Entscheidungen zu treffen.

In unseren Kinderzentren vermitteln die Mitarbeiter christliche Werte und leben sie vor. Dabei ist Jesus unser Vorbild im Umgang mit den Kindern.

Wenn die Kinder erkennen, dass Gott sie liebt und sie einen besonderen Wert haben, beginnen sie auch in anderen Bereichen ihres Lebens aufzublühen. Die Zustimmung zu einem bestimmten Glaubensbekenntnis ist aber keine Voraussetzung, um Hilfe in einem der Compassion-Kinderzentren zu erhalten!

Auch erwarten wir nicht von unseren Paten eine solche Zustimmung. Wenn Kinder in den Zentren aus einem nicht-christlichen Hintergrund kommen, haben die Eltern dem Angebot der christlichen Gemeinde oder Kirche, die das Kinderzentrum vor Ort führt, ausdrücklich zugestimmt. Kein Kind wird dazu gezwungen, an bestimmten Programminhalten teilzunehmen. Aber wir engagieren uns bewusst als Christen: Wir wollen den Menschen helfen, wie Jesus Christus ihnen helfen würde.

Compassion arbeitet mit christlichen Kirchen und Gemeinden in den sogenannten Entwicklungsländern zusammen. Unsere Kinderzentren werden ausschließlich von einheimischen Mitarbeitern geleitet.

Sie sind am besten mit der jeweiligen Kultur des Landes vertraut, kennen die Bedingungen vor Ort und wissen, was gebraucht wird.

Außerdem garantieren unsere Partner vor Ort eine kontinuierliche Betreuung und Nachhaltigkeit in der Entwicklungsarbeit. Mit vielen Partnern arbeitet Compassion bereits über 50 Jahre vertrauensvoll und erfolgreich zusammen.